Extra informatie

Max Schlup. Architekt - Architecte | Architekturforum Biel | 9783721207866

Dubbelklik op de afbeelding voor groot formaat

Uitzoomen
Inzoomen

€ 65,50

Nog 1 exemplaar beschikbaar!

Max Schlup

Architekt - Architecte

Auteur:Architekturforum Biel

Uitgever:Niggli

ISBN: 978-3-7212-0786-6

  • Hardcover
  • Duits, Frans
  • 356 pagina's
  • 3 jun. 2013

This first publication on the recently deceased architect, Max Schlup. Architecte, aims to illustrate the outstanding quality of his buildings and open up his oeuvre to a broader audience.

Max Schlup has been one of the main architects shaping the face of the city of Biel since the 1960s. One of his early but at the same time most popular works is the iconic congress center Biel with its integrated public pool. It is the symbol of modern Biel up to this day. In the following decades, Schlup created buildings such as the gymnasium of the Swiss Sports School Magglingen and the high school at the Strandboden in Biel. Despite the omnipresence of Max Schlup’s works and an apparent quality that he maintained during his whole working period of more than 40 years, there are no publications that focus on his buildings apart from some smaller articles in specialized media. Albeit, Schlup’s uncompromisingly modern architecture still sparks discussions and controversy, which shows in the everyday use of his schools, sport facilities and public buildings as well as in the aims to refurbish them. These controversies show that Schlup’s architecture is at the very heart of a city that is constantly in search of its own future.

---

Wie kein anderer Architekt hat Max Schlup (1917–2013) das Bild der Stadt Biel geprägt. Seine Bauten beeindrucken durch ihre souveräne Platzierung in der städtischen und natürlichen Topografie genauso wie durch ihre konstruktive Durcharbeitung. Trotz der Ausstrahlung seiner Bauten ist sein Schaffen wenig bekannt. Ausgehend von zehn exemplarisch vorgestellten Bauten und fünf umfangreichen Essays, breitet dieses Buch das umfangreiche Werk aus und situiert es in der Zeitgeschichte.

Eines von Max Schlups frühen und zugleich bekanntesten Werken ist das Bieler Kongresshaus mit Hallenschwimmbad. Es ist bis heute das Symbol der modernen Stadt Biel, das weit über ihre Grenzen hinaus strahlt. In der Folge sind ausgezeichnete Bauten wie die Gross-Sporthalle der Eidgenössischen Sportschule Magglingen und das Gymnasium auf dem Bieler Strandboden entstanden.

Trotz der Präsenz der Arbeiten von Max Schlup, ihrem Vorbildcharakter und der hohen Qualität über eine Schaffensperiode von mehr als vierzig Jahren, gibt es neben den für seine Generation üblichen knappen Artikeln in der Fachpresse keine Publikationen. Dabei löst die kompromisslos moderne Architektur von Max Schlup noch heute Diskussionen und Auseinandersetzungen aus. Diese zeigen sich im alltäglichen Gebrauch der Schulen, Sportstätten, Verwaltungs- und Kulturgebäude. Besonders aber treten die konträren Wahrnehmungen und Meinungen bei den Sanierungen hervor. Hier zeigt sich die ungebrochene Aktualität eines Werks, das im Zentrum einer Stadt steht, die beständig auf der Suche nach ihrer Zukunft ist.

This first publication on the recently deceased architect, Max Schlup. Architecte, aims to illustrate the outstanding quality of his buildings and open up his oeuvre to a broader audience.

Max Schlup has been one of the main architects shaping the face of the city of Biel since the 1960s. One of his early but at the same time most popular works is the iconic congress center Biel with its integrated public pool. It is the symbol of modern Biel up to this day. In the following decades, Schlup created buildings such as the gymnasium of the Swiss Sports School Magglingen and the high school at the Strandboden in Biel. Despite the omnipresence of Max Schlup’s works and an apparent quality that he maintained during his whole working period of more than 40 years, there are no publications that focus on his buildings apart from some smaller articles in specialized media. Albeit, Schlup’s uncompromisingly modern architecture still sparks discussions and controversy, which shows in the everyday use of his schools, sport facilities and public buildings as well as in the aims to refurbish them. These controversies show that Schlup’s architecture is at the very heart of a city that is constantly in search of its own future.


----


Wie kein anderer Architekt hat Max Schlup (1917–2013) das Bild der Stadt Biel geprägt. Seine Bauten beeindrucken durch ihre souveräne Platzierung in der städtischen und natürlichen Topografie genauso wie durch ihre konstruktive Durcharbeitung. Trotz der Ausstrahlung seiner Bauten ist sein Schaffen wenig bekannt. Ausgehend von zehn exemplarisch vorgestellten Bauten und fünf umfangreichen Essays, breitet dieses Buch das umfangreiche Werk aus und situiert es in der Zeitgeschichte.

Eines von Max Schlups frühen und zugleich bekanntesten Werken ist das Bieler Kongresshaus mit Hallenschwimmbad. Es ist bis heute das Symbol der modernen Stadt Biel, das weit über ihre Grenzen hinaus strahlt. In der Folge sind ausgezeichnete Bauten wie die Gross-Sporthalle der Eidgenössischen Sportschule Magglingen und das Gymnasium auf dem Bieler Strandboden entstanden.

Trotz der Präsenz der Arbeiten von Max Schlup, ihrem Vorbildcharakter und der hohen Qualität über eine Schaffensperiode von mehr als vierzig Jahren, gibt es neben den für seine Generation üblichen knappen Artikeln in der Fachpresse keine Publikationen. Dabei löst die kompromisslos moderne Architektur von Max Schlup noch heute Diskussionen und Auseinandersetzungen aus. Diese zeigen sich im alltäglichen Gebrauch der Schulen, Sportstätten, Verwaltungs- und Kulturgebäude. Besonders aber treten die konträren Wahrnehmungen und Meinungen bei den Sanierungen hervor. Hier zeigt sich die ungebrochene Aktualität eines Werks, das im Zentrum einer Stadt steht, die beständig auf der Suche nach ihrer Zukunft ist.

Diese erste Buchpublikation über Max Schlup soll die herausragende Qualität seiner Bauten verdeutlichen und interessierten Personen zugänglich machen.

Recent bekeken